Klemmverbindung Abfüllanlage
Home > Produkte > Lebensmittelindustrie

Lebensmittelindustrie

Klemmverbindungen, Flansch Ø 25
Die in Europa und Übersee seit vielen Jahren bewährten Klemmverbindungen mit Flansch Ø 25 mm sind TÜV geprüft und werden insbesondere bei Labor- und Produktionsanlagen für flüssige Medien eingesetzt. Bevorzugte Anwendungsbereiche sind Forschungsinstitute, Laboratorien, Biotechnik, Medizintechnik, Lebensmittel-, Getränke-, Pharma-, Kosmetik-, Chemieindustrie.

Klemmverbindungen, Flansch Ø 34-319
Die ebenfalls in Europa und Übersee bewährten größeren Klemmverbindungen werden hauptsächlich in der Produktion für flüssige Medien verwendet. Z.B. Milch, Bier, Wein, Fruchtsäfte. Entsprechend ist der Einsatz in der Lebensmittel-, Getränke-, Chemie-, Pharma- und Kosmetikindustrie sowie in der Biotechnik und der Filter- und Wasseraufbereitungstechnik.

Rohrverschraubungen + SMS
Die Rohrverschraubungen werden insbesondere bei verfahrenstechnischen Anlagen für flüssige Medien eingesetzt. Bevorzugte Anwendungsbereiche sind die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Schweißfittings
Die Schweißfittings werden bei verfahrenstechnischen Anlagen für gasförmige und flüssige Medien, sowie für Schüttgüter in der Lebensmittelindustrie eingesetzt.
Klemmverbindungen DIN 32676, Flansch Ø25
Klemmverbindungen DIN 32676,
Flansch Ø 25

Klemmverbindungen DIN 32676
MINI-Klemm-Verbindung:
Die Verwendung von Klemmverbindungen DIN-Norm 32676 mit Flanschdurchmessern 25 mm sowie von 34 bis 319 mm erfolgt in Anlagen in denen  flüssige Medien oder feinkörnige Schüttgüter  verarbeitet werden. Bei Versuchs-Anlagen in Forschungsbereichen werden insbesondere die Miniflansche eingesetzt und bei industriellen Fertigungsprozessen sind die größeren Flansch-Durchmesser ab Ø 25 mm üblich. Typische Bereiche sind die Getränke- und Lebensmittelindustrie sowie Molkereien, Brauereien, Kellereien oder bei der Fruchtsaftherstellung. Zum Einsatz kommen die Klemmverbindungen außerdem bei Wasseraufbereitungsanlagen und Schüttgutanlagen, in der Chemie-, Pharma- und Kosmetikindustrie und der Biotechnik.

Bei der Montage wird die Dichtung in die Nut eines Klemmstutzens eingesetzt. Zur Verfügung stehen dazu Klemmstutzen DIN, Klemmstutzen ISO und Klemmstutzen ASME. Der zweite Klemmstutzen wird dagegen gesetzt und ist dadurch gemeinsam mit der Dichtung koaxial zwangszentriert. Mit dem Klemmspannring wird die Verbindung kraftschlüssig geschlossen. Wenn Sicherheitsverschlüsse wegen hoher Druckbeaufschlagung gefordert sind, stehen wahlweise auch gesicherte Klammern zu verwenden.

Für den Aufbau der Anlagen stehen verschiedene Klemmstücke / Klemmverbindungs-Komponenten zur Verfügung:
- Klemmbögen
- Klemmzwischenstücke
- Klemmkreuzstücke
- Klemmreduzierstücke
- Klemm Scheibenventile
- Klemm Kugelventile
- Klemmblindflansche
- Klemmschlauchtüllen
Klemmverbindungen DIN 32676, Flansch Ø34-319 LINNEMANN
Klemmverbindungen DIN 32676,
Flansch Ø 34-319

Klemmverbindungen DIN 32676 LINNEMANN
Die Verwendung von Klemmverbindungen DIN-Norm 32676 mit Flanschdurchmessern 25 mm sowie von 34 bis 319 mm erfolgt in Anlagen in denen  flüssige Medien oder feinkörnige Schüttgüter  verarbeitet werden. Bei Versuchs-Anlagen in Forschungsbereichen werden insbesondere die Miniflansche eingesetzt und bei industriellen Fertigungsprozessen sind die größeren Flansch-Durchmesser ab Ø 25 mm üblich. Typische Bereiche sind die Getränke- und Lebensmittelindustrie sowie Molkereien, Brauereien, Kellereien oder bei der Fruchtsaftherstellung. Zum Einsatz kommen die Klemmverbindungen außerdem bei Wasseraufbereitungsanlagen und Schüttgutanlagen, in der Chemie-, Pharma- und Kosmetikindustrie und der Biotechnik.

Bei der Montage wird die Dichtung in die Nut eines Klemmstutzens eingesetzt. Zur Verfügung stehen dazu Klemmstutzen DIN, Klemmstutzen ISO und Klemmstutzen ASME. Der zweite Klemmstutzen wird dagegen gesetzt und ist dadurch gemeinsam mit der Dichtung koaxial zwangszentriert. Mit dem Klemmspannring wird die Verbindung kraftschlüssig geschlossen. Wenn Sicherheitsverschlüsse wegen hoher Druckbeaufschlagung gefordert sind, stehen wahlweise auch gesicherte Klammern zu verwenden.

Für den Aufbau der Anlagen stehen verschiedene Klemmstücke / Klemmverbindungs-Komponenten zur Verfügung:
- Klemmbögen
- Klemmzwischenstücke
- Klemmkreuzstücke
- Klemmreduzierstücke
- Klemm Scheibenventile
- Klemm Kugelventile
- Klemmblindflansche
- Klemmschlauchtüllen
Rohrverschraubungen DIN 11851 LINNEMANN
Rohrverschraubungen
DIN 11851 + SMS

Rohrverschraubungen DIN 11851 LINNEMANN
Die Norm DIN 11851 beschreibt eine umgangssprachlich auch „Milchrohrverschraubung“ genannte Rohrverschraubung. Durch die groben bzw. abgerundeten Gewindeflanken lässt sich diese Verbindung gut reinigen, weshalb sie sich im Lebensmittelbereich nahezu als Standard etabliert hat. Sie wird eingesetzt in Abfüllanlagen, Dosieranlagen oder auch Transportanlagen bei Druckbeaufschlagung bis 40 bar, bevorzugt zusammen mit Schweißfittings gemäß DIN11852 und Rohren gemäß DIN 11850.
Zur Steuerung werden Drosselventile, Scheibenventile oder Schrägsitzventile benötigt. Ebenso Sicherheitskomponenten wie Rückschlagventile oder Überströmventile. Kompensatoren entlasten bei schlagartigen Druckänderungen, Vibrationen oder thermischen Gefällen. oder Für Brauereianlagen wurden spezielle Schlauchgewindestutzen definiert:
z.B. Schlauchgewindestutzen Bier oder Schlauchkegelstutzen Bier. Die LINNEMANN GmbH liefert diverse weitere Armaturen aus rostfreiem Edelstahl entsprechend DIN 11851 sowie SMS 1145.

- Aufschraubstutzen
- Blindkegel
- Blindmuttern
- Blindstutzen
- Einschraubstutzen
- Gewindeaufschraubstutzen
- Kegelaufschraubstutzen
- Kegeleinschraubstutzen
- Schaugläser
- Schaulaternen
- Schlauchgewindestutzen
- Umlenkbögen


Bei der Montage der Rohrverschraubungen, die es in den Nennweiten DN 10 bis DN 200 bzw. Zoll-Abmessungen 1“ bis 4“ gibt, wird zunächst der ein D-Dichtring oder D-Dichtring mit Bund in die Nut des Gewindestutzens eingelegt und wird dadurch dort selbstständig gehalten. Dichtungen sind verfügbar mit FDA-Konformitätsbescheinigung aus den Materialarten NBR, EPDM, VMQ, FKM und PTFE sowie PTFE ummantelt. Bei der weiteren Rohrverbindungs-Montage wird der Kegelstutzen gegen die Dichtung gesetzt, die Nutmutter über den Kegelstutzen geschoben und auf den Gewindestutzen aufgeschraubt. Die Stutzen greifen dabei ineinander und sind somit koaxial zwangszentriert, so dass eine dichte Verbindung gegeben ist.

Schweißfittings DIN 11852 LINNEMANN
Schweißfittings DIN 11852

Schweißfittings DIN 11852 LINNEMANN
Hauptsächlich in der Getränkeindustrie aber auch in der Lebensmittelindustrie für gasförmige, flüssige Medien oder Schüttgüter werden Schweißfittings nach DIN 11852 verwendet, u.a. zur Konfektionierung der Rohrverbindungen, wie etwa der Michrohrverschraubung gemäß DIN 11851.

Die Getränkeleitungsrohre haben metallblanke Oberflächen, können aber auch mit elektropolierten Oberflächen geliefert werden, die eine niedrigere Ra Oberflächenrauigkeit aufweisen.
Zum Aufbau der verfahrenstechnischen Anlagen bietet das Programm der LINNEMANN GmbH Edelstahl Schweißfittings mit verschiedenen Durchmessern und Wandungen an:
- Schweißbögen
- Y-Bögen
- T-Stücke
- T-Bögen
- Kreuzstücke
- Reduzierstücke
- Schlauchtüllen
- Glocken
- Blechronden
- Kompensatoren
- Gewölbte Böden
LINNEMANN GmbH l Heerweg 14-16 l 72070 Tübingen l Fon: +49 (0) 7071 97555-0
Fax: +49 (0) 7071 9755510 l info@linnemann-online.com l www.linnemann-online.com
Geschäftszeiten: Montag – Freitag
8.00 – 12.00 Uhr / 13.00 – 17.00 Uhr